Der Frankfurter Kinderschutzbund –
Lobby für Kinder

Der Kinderschutzbund Frankfurt ist ein Bezirksverband des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. Dieser wurde 1953 gegründet und hat sich mit aktuell rund 50.000 Einzelmitgliedern zum größten Kinderschutzverband Deutschlands entwickelt. Neben dem Bezirksverband Frankfurt gibt es 16 weitere Landesverbände und mehr als 430 Ortsverbände.


Der Deutsche Kinderschutzbund e.V. versteht sich als Lobby für Kinder. Er setzt sich damit für den Schutz von Kindern vor Gewalt, gegen Kinderarmut und für die Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein.

Der Kinderschutzbund Frankfurt am Main setzt sich auf Basis der für den Bundesverband geltenden Leitlinien für die praktische Umsetzung der Kinderschutzarbeit auf lokaler Ebene ein. 26 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden dabei von rund 350 Mitgliedern und über 100 Personen, die sich aktiv ehrenamtlich engagieren, unterstützt.

In der mit vier hauptamtlichen Fachkräften besetzten Fachberatungsstelle in der Comeniusstraße hält der Kinderschutzbund Frankfurt Beratungs- und Therapieangebote für Kinder und Jugendliche vor, die von sexueller, körperlicher oder psychischer Gewalt betroffen sind. Eltern und Fachkräfte, die in Problemsituationen Rat und Hilfe benötigen, können sich ebenfalls an die Beratungsstelle wenden. Ergänzt wird das Angebot durch die Jugendrechtsberatung für Jugendliche unter 20 Jahren.

Wenn Eltern das Sorgerecht verlieren, steht den Kindern ein Vormund zur Seite, der alle wichtigen Entscheidungen für sie trifft. Obwohl Ehrenamtliche Vormundschaften  Vorrang vor anderen Formen der Vormundschaft haben, übernimmt in 8 von 10 Fällen das Jugendamt die Vormundschaft.  Durch die Gewinnung, Schulung und Begleitung von ehrenamtlichen Einzelvormündern will der Deutsche Kinderschutzbund, Bezirksverband Frankfurt e.V. die persönliche Betreuung von unter bestellter Vormundschaft stehenden Kindern nachhaltig fördern und unterstützen.

Unter dem bundesweit entwickelten Konzept von Elternkursen „Starke Eltern – Starke Kinder“® fördert der Kinderschutzbund Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit. Ergänzt wird dieses Präventionsprogramm durch das niedrigschwellige Beratungsangebot am Elterntelefon „Nummer gegen Kummer“ mit bundesweit einheitlicher Rufnummer und die Angebote der Frühen Hilfen, wie das offene Angebot des Eltern-Kind-Treffs oder die Begrüßungsbesuche im Rahmen des Familiennetzwerks im Stadtteil. Schulergänzende Unterstützungsangebote runden das Angebot ab.

Der Kinderschutzbund Frankfurt betreibt mit der Orangerie zudem ein Kultur- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche. Bildungs- und Kulturarbeit in der Orangerie des Kinderschutzbundes setzt sich dafür ein, allen Kindern und Jugendlichen – unabhängig von Herkunft, sozialem Status und Bildungsstand – Bildung zugänglich zu machen. Im Vordergrund stehen jährlich zwei bis drei Projekte zu ausgewählten Themen sowie Fachveranstaltungen zum Kinderschutz.

Direkt spenden

Fördern Sie unsere Arbeit und spenden Sie direkt:
> Bitte klicken Sie hier

Mitglied werden

Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied (PDF-Datei):
> Bitte klicken Sie hier

Ehrenamt

Unterstützen Sie uns ehrenamtlich
> Bitte klicken Sie hier

Veranstaltungen Orangerie

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender:
> Bitte klicken Sie hier

Vermietung Orangerie

Sie planen eine Veranstaltung in der Orangerie?
> Bitte klicken Sie hier

Anmelden